Abmahnung erhalten – Stadt Mannheim will twitter Account einklagen

22 Jan
2010

Erste Abmahnung wegen twitter

Abmahnungen fängt man sich als Nutzer des Internet in Deutschland schneller ein als es einem lieb sein kann. Auch ich habe in der Vergangenheit bereits zwei Abmahnungen im Bereich eCommerce erhalten welche ich jedoch derart im Keim ersticken konnte, so das es erst gar nicht zur Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung kam, geschweige denn zu einer Gerichtsverhandlung bei unserem fliegenden Gerichtsstand in Deutschland.

Eines vorneweg, es gibt Abmahnungen die durchaus gerechtfertigt sind! Andererseits gibt es aber auch Abmahnungen wo man sich fragt ob selbige überhaupt gerechtfertigt sind und ob man dagegen vorgehen soll, Stichwort: Abofalle im Internet. In den Zeiten von Web 2.0 sowie Generation Upload und Social Network ist schnell auch von Abmahnanwälten und Betrug die Rede und, Abmahner dürfen als Betrüger bezeichnet werden auch wenn dies NICHT als Freibrief des LG Berlin zu verstehen ist!

Durch den Dienst twitter bin ich gestern auf eine Abmahnung aufmerksam geworden die einen User betrifft der sich auf twitter den Usernamen „mannheim“ gesichert hat und diesen auch nutzt. Auf seiner Website Mikogo mit Blog beschreibt Mark Zondler im Artikel Mannheim will Twitter-Account einklagen wie er im Jahr 2007 auf twitter den Account Mannheim regiestriert hat, und nun von der Stadt Mannheim diesbezüglich eine Abmahnung mit strafbewehrter Unterlassungserklärung erhalten hat!

Mannheim will Twitter-Account einklagen

Screenshot Mikogo.de - Mannheim will Twitter-Account einklagen

Derzeit gibt es bereits über 40 Kommentare auf diese durchaus in der Kategorie Kurioses einzuordnende Abmahnung in Sachen twitter. Man darf hier wirklich gespannt sein –sollte es tatsächlich zu einer Gerichtsverhandlung kommen– wie in diesem Fall die Richter den Fall bewerten.

1 Response to Abmahnung erhalten – Stadt Mannheim will twitter Account einklagen

Avatar

ToXic

Januar 23rd, 2010 at 15:01

Mittlwerweile gibt es ja bereits eine Pressemeldung seitens der Rechtsanwälten Sommer & Zoulakis welche im Blog Artikel Presseerklärung zum Twitter- Account „Mannheim“ und Unterlassungsaufforderung der Stadt Mannheim vom 13.01.2010 nachgelesen werden kann, und sogar HEISE Online berichtet mit dem Artikel Stadt Mannheim beansprucht Twitter-Account von Privatnutzer darüber.

top